Samstag, 9. Juli 2016

Zitronenmelisse

"Bewahre die Bilder des Sommers,

sie wärmen dich im Winter"

 
Nicht nur die Bilder des Sommers können die Seele wärmen,
sondern auch die nun wachsenden Kräuter.
Diese sind in jedem Gartencenter erhältlich und lassen sich im Topf,
auf dem Balkon oder auf dem Sims des Küchenfensters ziehen.
Es ist noch nicht zu spät!
Im übrigen wachsen sie Jahr um Jahr neu
und dies ohne allzu grossem Aufwand.
Bescheiden,
begnügen sie sich mit dem regelmässigen giessen.
Es gibt nichts einfacheres als Melisse und Pfefferminze.
Und
sie sind die Bienen-, Hummel- und Schmetterlingsweiden schlecht hin.

 
Pfefferminze die Cousine der Melisse...
Vor einigen Tagen,
schnitt ich an der Trockenmauer,
welche ich vor einigen Jahren über Tage selbst gestapelt habe,
frische, saftige Zitronenmelisse.
 
Dort wild gewachsen,
 weder von mir gepflanzt noch gesät,
sehe ich sie als ein besonderes Geschenk.
 
Kopfüber habe ich dann zwei dicke Büschel,
 in der Küche,
 zum Trocknen aufgehängt.
 
Monarde oder Indianernessel genannt.
Von ihr werden die roten Blüten gezupft und getrocknet.
Heute -
wurden eine grosse Arbeitsfläche genutzt,
um die einzelnen Stängel,
 von den trockenen Blättern zu befreien.
Diese werden nun in einem grossen Einmachglas aufbewahrt.
 
Manchmal mische ich eine getrocknete Handvoll,
 mit anderen Blätter und Blüten
(siehe Bild der Monarde)
und mache so eine bunte Teemischung,
 zum verschenken oder für mich selbst.
 

Sommer Teemischung in einem Dekorativen Glas
erfreut das Auge und den Gaumen.
Und wärmt im Winter den Bauch.
 
Beim Abstreifen der getrockneten Blätter bleiben die Stängel übrig.
Auch sie werden genutzt.
 
Diese binde ich mit Baumwollgarn zu Büscheln zusammen,
Alle etwa in der gleichen Länge
und benutze sie immer wieder mal als Räucherware.
Zum Beispiel bei schlechten Gerüchen im Haus.
 
 Gebündelte Pflanzenstängel sind auch eine Hilfe,
 um das Kaminholz oder den Gill anzuzünden.
 
Ausserdem:
Die Zitronenmelisse hat starke antivirale,
entzündungshemmende Eigenschaften.
 Es wird ihr nachgesagt das es die Konzentration fördert und
 das Erinnerungsvermögen schärft.
Verräuchert wirkt die Zitronenmelisse schlaffördernd,
beruhigend und nervenstärkend.
 
In den nächsten Tagen werde ich bestimmt,
Lavendel,
Pfefferminze,
Salbei,
Oregano
und anderem
zu einem Kopfüber Vergnügen verhelfen.
 
Apropos!
Ob im Topf oder im Garten gezogen,
nach dem ersten Schnitt braucht es etwas Geduld,
dann präsentiert sie die Melisse schon Bald wieder mit grünen Blättchen.
 
War dir das nun schon zu viel Wintervorbereitung?
 
Frische Melisse Blättchen auf einem Dessert,
in einem Zitronen- / Wasser- / Zucker Drink
oder als Sirup
(Dazu Begriff unter Google eingeben und du erhältst unzählige einfache Rezepte)
bringen Dir bestimmt das nötige Sommerfeeling!
 
Prosit Summer Time!
 
Kommentar veröffentlichen