Montag, 8. August 2016

Palisander, Indien und Co.

Das muss ich dir erzählen.

Komme grad von Draussen rein.
Habe im Garten Plastik ausgelegt und
mit Lasur begonnen ein "Schätzchen" zu streichen.
 
Wenn du sehen würdest was ich mein "Schätzchen" nenne,
würdest du Dich darüber vielleicht wundern.
 
Aber manchmal bekommen Dinge durch eine Begebenheit eine ganz besondere Bedeutung.
 
So erzählte ich meinem Mann vor etwa über einem Jahr,
das es mir gefallen würde beim Sitzplatz mit dem Boden aus Holzplanken,
dort wo mein Shaolin Mönch sitzt,
eine Holzwand an die Grundstücksgrenze zu stellen.
Es würde uns etwas mehr das Gefühl von Rückzug geben.
 
In meinem Kopf sah ich alles schon perfekt hergerichtet.
Nur mein Mann war davon erst nicht sonderlich begeistert.
 
Seit Jahren weiss ich,
dass ich meine Ideen nur noch Portionenweise an ihn abgeben darf
und wenn,
ihm dann Zeit lassen muss,
sich darüber auch ein Bild machen zu können.
 
Zu erwähnen ist,
Meine Ideen sprudeln Tag und Nacht.
Ehrlich -
sogar im Schlaf träume ich von Dingen die ich tun könnte.
Trotz allem darf ich meinen Mann damit nicht immer überfallen.
 
Im Falle der Holzwand befand er nach einer für mich gefühlt laaaaaangen Zeit,
Hihihihihihi
das er sich das gut vorstellen könne.
 
Doch wie das Leben so spielt,
waren andere Anschaffungen einfach wichtiger
und eine gute Qualität von dem Besagten nicht gerade Kostengünstig.
Also musste diese Anschaffung warten.
 
Vor etwa 2 Monaten erzählte mir eine liebe Freundin,
sie hätte sich ein Häuschen gekauft und ich sei herzlich eingeladen,
dies zu besichtigen.
 
Eines Tages,
nahm ich dann dieses Angebot an und gerade zusammen unterwegs,
machten wir einen Abstecher zum baldigen,
neuen Zuhause.
Sie erzählte,
sie hätte dort keinen Garten,
nur eine kleine betonierte Sitzfläche hinter dem Haus.
Diese wolle sie umgestalten und dann
evt. auch solche Gemüsepflanztröge aufstellen,
wie wir sie an der Hauswand hätten.
So käme sie auch zu ein wenig eigenem Salat, Radieschen und anderem.
 
Eine Eigenheit von mir ist,
das ich wo auch immer zu Gast,
ich unbedingt den Blick aus den Fenstern geniessen muss.
 
und so kam es,
 
"Hey!"
Rief ich meiner Freundin zu.
"Da unten stehen genau solche Holzwände,
 wie ich sie mir für unseren Sitzplatz wünsche."
 
"Ach was?"
meinte sie
"ich hab mir schon überlegt wie ich die entferne,
weil ich möchte die nicht."
 
Waaaaaas?
meine Reaktion
und bevor ich weiter denken konnte,
sagte sie;
"Du kannst die haben,
sie sind etwa 4 Jahre alt und noch gut im Schuss."
 
Waaaaaas?
Ehrlich?!?!
ich musste sie drücken.
Unter uns,
 am liebsten hätte ich sie in dem Moment nicht mehr losgelassen.
Ein Jubelschrei war inklusive.
 
Schnell machte ich mit dem Handy ein Foto
und zeigte das zu Hause voller Freude meinem Mann.
Ich konnte es immer noch nicht fassen, dass und sowieso...
 
"Ok!"
 sagte er mit einem Gesichtsausdruck der schwer zu deuten war.
"Wir müssen aber gucken ob die passen
und wie wir die transportieren?"
 
"Ohje!"
Mit solchen Aussagen wurde schon so manche Idee in den Wind geblasen.
Manchmal war es ok, manchmal auch nicht.
In diesem Fall wäre es sehr ....
ich sage nun keine Unwort...
aber du weisst was ich meine...?
 
Einige Tage später - wir sassen mit Freunden im Garten,
bei einem kühlen Getränk.
Erzählten uns das Neueste
und nachdem die Themen Motorrad, Job und Tratsch durch waren,
erzählte ich von dem "Zufallsfund" dieser Holzwände
und dem Grosszügigen Angebot der Freundin.
 
Mein Mann:
"nur wer die dort demontiert,
transportiert und bei uns montiert...
das ist noch nicht klar."
 
"Ach! weisst du"
sagte da A.,
 unser Freund
"ich kenne da Jemanden,
der hat sich ganz neu einen Anhänger fürs Auto gekauft
und dieser Jemand hat auch noch zwei gesunde Hände
 und da er Rentner ist,
auch noch Zeit."
Dabei lachte er wie ein Maienkäfer.
 
So kam es,
das nun diese Holzwände bei uns stehen.
Nach dem Ausmessen,
war klar...
die passen wie die Faust aufs Auge.
Auf den Zentimeter genau!
Man hätte es nicht besser machen können.
 
und...
ein Teil davon habe ich schon von der Witterungsschicht mittels Kärcher befreit.
Apropos!
Ich liebe Kärchern -
auch wenn ich immer von oben bis unten nass bin.
Oder eben genau deswegen.
Und weil alles innert kurzer Zeit so schön sauber wird.
So habe ich heute,
die erste Wand dunkel
- in Palisander Lasur -
aufgehübscht.
 
Weiss du wie toll das dann aussieht,
wenn dann bunter Tücher,
in Indischen Farben,
Gelb, Orange, Pink, Türkis und Grün
 im Wind auf diesem in dunkler Lasur gehaltenen Sitzplatz flattern.
 
Aber HALT!
Das ist ja schon die nächste Idee...
darüber ein andermal mehr!
 
Um es nicht zu vergessen
und das es hiermit Amtlich ist.
Meine Freundin erhält dafür,
 ein von uns gebauten Pflanztrog.
Auch Pflanztisch genannt.
 
Denn wie heisst es so schön,
eine Hand wäscht die andere...
oder in dem Falle
ein erfüllter Wunsch bringt einen weiteren erfüllten!
 
Lieber Shaolin - schon Bald sitzt du in Palisander,
mit flatternden bunten Tücher im Wind
und einer glücklichen, kleinen, dicken Frau!

Kommentar veröffentlichen