Samstag, 5. November 2016

Das muss Liebe sein...(1)

Im Moment schüttet es Draussen wie aus Kübeln
Wenn du fleissige(r) Leser(in) meines Geschriebenen bist,
so weisst du,
 dass ich Regen liebe
und ich kann Dir anvertrauen,
 dass die Fairytaile Geschichten 1-4,
 bestimmt noch nicht das Ende gefunden haben.
 
Darum hier eine weitere Episode.
In Zukunft unter der Überschrift
"Das muss Liebe sein"
 
ein schwimmendes Herz?
 
 
"Tschüss Schatz"
mit einem Kuss verabschiedete ich mich.
Heute weiss ich nicht mehr genau,
 was ich an diesem Nachmittag vor hatte.
Ich weiss jedoch,
dass ich mich auf dem Weg
 zu der etwa 5 Minuten entfernten Tramhaltestelle aufmachte.
 
Schon als ich aus der Haustüre trat,
 fiel mir die dunkelgrau dicke Wolke am Himmel auf.
Mmmmhhh!
Hatte doch vor einer halben Stunde noch die Sonne geschienen,
 sah es nun merklich nach Regenguss aus.
 
Kaum gedacht fielen auch schon die ersten dicken Tropfen.
Ich rannte auf meinen Stöckelschuhen in den Schutz des Tramhäuschen.
Während ich mich umsah,
kramte ich in meiner grossen Tasche.
Uff!
Glück gehabt!
Frau sorgt vor
und eine Handtasche birgt manchmal den halben Haushalt.
So auch einen Knirps. (kleiner Regenschirm)
Nun war es mir egal ob es regnete oder nicht.
 
An das Tramhaus war ein Kiosk angebaut.
Dieser war jedoch schon seit längerer Zeit geschlossen.
Ausserdem eine Telefonkabine
(Ja - das gab es damals noch)
Ich begutachtete gerade die Spray Künste im Unterstand
und auf der Sitzbank,
als sich ein junger Mann ebenfalls unterstellte.
Seine Jacke vom Regenwasser abklopfte
 und ebenfalls auf das Tram zu warten schien.
 
Plötzlich klingelte das Telefon in der herunter gerockten Kabine.
"Häää?"
Dachte ich - tat aber wie Tulpe.
"Für wen dieser Anruf wohl ist?"
In dem Moment kamen mir die einschlägigen Filme in den Sinn.
Nicht zuletzt,
 weil das schmuddelige Tramhaus eine Super Kulisse abgegeben hätte.
 
In den Krimi`s gibt's doch für die Drogenkuriere...
mein Fantasie ging wieder mal innert Sekunden mit mir durch.
Zeit - mir mal das wartende Männliche Gegenüber genauer anzugucken.
Ich musterte ihn von oben bis unten.
Sah zwar nicht kriminell aus -
aber wer weiss schon genaueres?
Er guckte zurück und zuckte mit den Schulter.
 
"Ne!
Schnell weggucken"
So mein Gedanke... wer weiss?
Plötzlich will der noch was?
Nahm meinen Knirps und
 liess ihn mit dem bekannten - Klick - Wusch - öffnen.
Dabei machte ich ein paar Schritte vom Unterstand weg,
auf die Traminsel.
"Wird wohl Bald kommen"
So hoffte ich zumindest,
wieder mal ohne Uhr unterwegs.
 
Unterdessen hatte das aufdringliche Geklingel aufgehört.
Doch - nur,
um nach gefühlten 15 Sekunden von Erneutem zu beginnen.
 
Es klingelte und klingelte und nahm kein Ende.
Aus dem Blickwinkel sah ich wie der junge Mann recht zügig,
oder war es genervt,
 in die Kabine trat.
 
Hab ich`s doch gewusst.
Drogen Kurier oder gar ein Auftragskiller?
Und ich bin Zeugin!
Ohje!
 
"Äääämmmm!"
Er trat auf mich zu
"Äääämmmm!"
Stammelte er
"sind sie Frau ....."
 
Ich muss Puterrot angelaufen sein:
"Wer will das wissen?"
sagte ich etwas Arrogant - weil unsicher.
 
"Sie werden am Telefon verlangt"
stotterte er
 
"Ich?"
völlig verdattert betrat ich die unappetitliche Kabine
nahm den Hörer und sprach:
"Hallo"
dieses Wort fiel etwas harsch aus.
Du weisst - weil unsicher...
hahahahaha
 
"Hallo Schatz"
eine mir bekannte Stimme war zu vernehmen
und meine wurde weicher:
"Hallo - was ist passiert?
fragte ich.
 
"Na - mein Liebling"
hörte ich ihn
"ich habe gesehen das es regnet
und da wollte ich fragen,
ob ich Dir einen Schirm vorbei bringen soll"
 
Meine Antwort kennst du ja,
hatte meinen Knirps dabei.
Meine Gefühlslage kannst du erahnen.
Ich war mit einem verliebten Seufzer,
 plötzlich von der Krimiwelt in die Romantikschiene gerutscht.
 
"Danke Schatz -
 ich liebe Dich -
mein Schlitten (Tram) kommt -
 ich muss jetzt!
Küsschen -
bis heute Abend"
Seufz!
 
Legte auf
stöckelte schnell davon
Und ich schwöre,
umhüllt von einer rosa Wolke
und mit meinem nassen Knirps,
 bin ich die Stufen hoch,
in das Tram geschwebt.
 
Und wenn ich eines weiss,
dann das....
dieser rosa Zustand hielt noch ganz lange an.
Uch!
Im Moment sehe ich ihn auch grad wieder winken.
schmunzel...schmunzel...
und...
....ich werde diese Regen,- /Tramhaus,- & Anruf Episode
  in meinem ganzen Leben nie und nimmer vergessen.
 
Ach! wie schön...
es regnet immer noch!
Kommentar veröffentlichen