Montag, 28. November 2016

ohne geht auch!

Unser Auto kennt den Weg zum Tankstellen Shop.
 Denn hin und wieder verbinden wir die Fahrt dort hin,
mit einem vorgängigen Hundespaziergang.
Und öfters mal auch mit dem Besuch in einem Hofladen in der Nähe.
So landen wir hin und wieder,
 dort, in dieser Einkaufsmöglichkeit.
.
In diesem Shop gönnen wir uns den Kauf
 von Ofenfrischen Frühstückscroissants.
Ausserdem die äusserst leckeren Rosinenschnecken aus Blätterteig.
Manchmal ein Getränk
und meist gehört noch eine Illustrierte
 - Land Liebe - Liebes Land oder Kreativheft mit in den Einkaufskorb.
Ich liebe es!
 
Gestern also,
Standen wir wieder einmal an der Kasse.
Eine freundliche Dame fragte:
"Hätten sie gerne eine Tüte."
Mein Mann wie aus der Pistole geschossen:
"Nein Danke!"
Er war es gewohnt,
dass ich in meiner Umhängetasche immer 2 Beutel mitführe.
Weisst Du -
Die welche sich in einem winzigen Etui verstauen lassen.
Einen Violetten und einen in Oma Blumen Design.
Wenn du wüsstest wie oft ich die schon benötigt habe.
Schier unglaublich wie viele Jahre die auch schon auf dem Buckel haben.
Zwischendurch werden sie gewaschen und sehen dann aus wie Neu.
Und dank dieser,
 findet man bei uns zu Hause keine Plastiktüten aus den Einkaufsläden.
 
Doch gestern,
war ich der Meinung beide zu Hause vergessen zu haben
und musste so die Aussage meines Mannes widerlegen.
"Sorry! Aber heute brauchen wir eine Tüte,
denn ich glaube ich habe meine vergessen."
 
Die Dame erklärte,
während dem sie einen kleinen Plastiksack von den anderen ablöste:
"Kostet sie halt --.30 Rappen"
Ein etwas gelangweiltes Gesicht blickte mir entgegen.
Eines das aber irgendwie auch ohne zu fragen, sagte:
"Keine Diskussionen - Deine Vergesslichkeit kostet
und ich kann nichts dafür"
 
Unterdessen hatte ich mit der einen Hand in der Handtasche rumgewühlt,
vielleicht hatte ich ja Glück und siehe da...
ich ertastete den Omablumenbeutel.
 
"ah - nein - wir brauchen ihn nicht - Danke"
stammelte ich und zog ihn hervor.
Komisch die Mimik der Dame wurde gleich wieder Lebendiger.
 
"Dreissig Rappen sind auch noch happig."
meinte mein Mann im Auto.
Wir waren uns jedoch einig,
 dass es schon etwas weh tun darf.
Schliesslich kann man nicht immer von Umweltschutz sprechen
und dann nicht den Geldbeutel dafür bluten lassen.
 
"Dreissig Rappen
 und dann trägt man noch ihre Werbung durch die Lande."
Sagte ich mit einem etwas aufmüpfigen Unterton.
"und wo landet das Geld - im Müll.
Kaum einer braucht diese Rascheltaschen ein zweites Mal.
 
"Weisst du wie viel wir schon gespart haben im Laufe der Zeit?"
fragte mein Mann.
"Ausserdem hätte mich dieser Preis zum Auto gehen lassen."
Dort führen wir seit Jahren  eine grosse Tasche mit vielen Taschen drin mit.
 
Und genau Schatzes Frage brachte mich auf eine Idee.
 
Zu Hause angekommen,
nahm ich den Adventsbecher,
den ich vor einigen Tagen von meiner Freundin geschenkt bekommen habe.
Legte einen Zettel mit dem Vermerk
TASCHENGELD - START 27.11.16
hinein und schmiss 30 Rappen dazu.
 
Mein Vorhaben,
jedes Mal wenn ich einen meiner Stoffbeutel benutzt habe,
Dreissig Rappen in die Tasse zu geben.
 
Wie viel zusammen kommt?
Keine Ahnung...
Was ich mit dem Geld mache?
Weiss ich noch nicht.
Es wird mir bestimmt was einfallen.
 
und dann hätte ich noch das Modell für "Plastiksünder".
 
Es kommen mir grad die schrecklichen Bilder in den Sinn,
 von den Tieren mit Plastik im Magen
und Möwen,
sowie andere Vögel,
 gefangen in schwimmenden Tüten,
Plastiknetzen und so weiter...
 
Also!
 
Gehörte ich zu den Plastikbeutelbenutzern,
weil ich mich zu keiner Alternative durchringen kann,
würde ich jedes mal einen Franken Beiseite legen
und davon eine Umweltorganisation unterstützen.
(da hab ich die Lösung was ich mit dem Geld mache)
Vielleicht würde das mein Denken in eine andere Richtung lenken.
Bin überzeugt das ein schönes Sümmchen zusammen käme.
 
 
Wir sind keine besseren Menschen,
als jene die Plastiktüten benutzen
und fühlen uns auch nicht so.
Doch wir wollen doch alle eine schöne heile Welt!
Beginnen wir mit dem Verzicht von Plastiktaschen.
Bist du dabei?
 
Kommentar veröffentlichen