Samstag, 31. Dezember 2016

Wishboard

Die Idee eines Wishboard kam mir relativ spät.
Nämlich dann,
als das Werk schon beendet war.
 
Ein Ornament aus unzählig geschnittenen,
geklebten und mit Gold besprühten Papprollenstreifen.
Dies auf ein Dunkelgrau gestrichenes Brett angebracht,
 so entstand das besagte Wunschbrett.
 
 
 
Wunschbrett oder Wishboard deswegen,
weil nun das Jahr über,
 gefaltete Zettelchen mit den persönlichen Wünschen beschrieben,
in die Blütenblätter des Ornaments gesteckt werden können.
Am Ende eines Jahres kann überprüft werden was davon in Erfüllung ging.
 
Als es gestern in der Wohnung von 2 uns geschätzten Lieben aufgehängt wurde,
war die Begeisterung über die Wirkung allerseits gross.
Vielleicht mache ich mir auch mal was ähnliches...
wer weiss?
 
Heute Abend nun,
werden unsere Wünsche in traditioneller Weise in den Himmel geschickt.
Das Feuer im Garten wird als Bote genutzt
und so werden unsere Wünsche für das Kommende,
ins Feuer gegeben.
So auch alle Wunschkarten die wir zu Weihnachten per Post erhielten.
Der aufsteigende Rauch bringt bestimmt alles an die richtige Stelle.
(schmunzel)
 
Freue mich auf das Licht und die Wärme,
heute Abend in der Dunkelheit

Nun wünsche ich auch Dir und Deinen Lieben

alles erdenklich Gute für das 2017

Man sieht, hört oder liest sich,

hoffentlich gesund und munter im neuen Jahr.

Fassen wir uns gedanklich bei den Händen

und

wagen gemeinsam den Schritt in eine bessere Zeit!

Es liegt an jedem Einzelnen von uns...

Kommentar veröffentlichen