Dienstag, 31. Januar 2017

Engelhaftes....

Da hab ich zu Weihnachten,
 von meiner Schwester einen Engelkalender geschenkt bekommen.
Lustig!
Jedes Jahr bekomme ich einen.
Doch jedes Mal von jemanden anderen.
Und..
die Schenkenden kennen sich unter einander nicht.
Trotzdem wirkt es irgendwie wie gelenkt.
Wer wohl da seine Finger im Spiel hat?
 
Da es sich nicht wirklich um Kalender im Herkömmlichen Sinn handelt,
weil weder Datum,
 noch sonst ein Hinweis darauf hin zielt,
schlage ich Blind
und nach Lust und Laune,
 die Seiten wahllos auf
und dort wo meine Finger hin trifft,
das nehme ich als eine Art Gedanken Hilfe zum jeweiligen Tag.
 
So wird es wie eine Art Tages Spiel,
mit tieferem Sinn.
Denn was spricht dagegen etwas davon für sich zu nutzen.
Auch wenn es manchmal etwas "Abgehoben" wirkt,
bei genauem lesen,
ist so manches Quäntchen an Wahrheit
und Umsetzmöglichkeiten darin zu finden.
 
Heute habe ich aufgeschlagen:

"Die Augen zum Himmel zu heben,

wenn die Augen aller Menschen auf Irdisches gerichtet sind,

ist nicht leicht.

Zu Füssen der Engel zu beten,

wenn alle Menschen nur nach Ruhm und Reichtum streben,

ist nicht leicht.

Aber das Schwerste von allem ist,

die Gedanken der Engel zu denken,

die Worte der Engel zu sprechen

und wie die Engel zu handeln."

 
- Aus dem Friedensevangelium der Essener,
die Schriftrollen vom toten Meer -
Kommentar veröffentlichen