Samstag, 18. Februar 2017

Bretagne....

hin und wieder packen wir den Hund ins Auto
und fahren einige Meter,
 um mal wo anders Spazieren zu gehen.
So auch Vorgestern.
Die Sonne schien,
die Vögel zwitscherten
und unser Hund konnte,
 nach Herzenslust Schnüffel Zeitung lesen.
 
Plötzlich kam Wind auf.
Und wie es so sein kann um diese Jahreszeit...
 wurde es etwas kühl.
Mein Schal wurde etwas zurecht gezupft,
der Reissverschluss von Schatzis Jacke höher zugezogen.
 
"Der bläst aber ganz schön heftig um die Nase!"
Meinte Schatz
 
Ich nickte.
 
"Hei!"
sagte ich
"mach mal die Augen zu"
 
Schatz guckte mich etwas verdattert an.
Blieb aber stehen und schloss die Augen
 
"und wo bist du jetzt?"
fragte ich
 
mmmmmhhhhh!
bevor er antworten konnte,
sagte ich:
"das ist doch wie auf einem Klippenspaziergang in der Bretagne."
 
Schatzes Gesicht hellte sich sofort auf:
"Ja genau!"
 
"Ohhhhhh!
ich habe so Sehnsucht nach der Bretagne
und ich glaube Hund auch."
 
Wir lachten
 
"mir fehlt sie auch"
gestand Schatz
 
Wir machten immer einige Meter zu Fuss
und blieben dann wieder stehen
schlossen die Augen
und genossen die Sekunden Bretagne.
 
"weisst du was?"
fragte ich
"ist das nicht toll,
dass wir hier dieses Feeling erleben können?
Das ohne erst 12 Stunden fahren zu müssen.
Es ist doch wie ein Trostpflaster."
 
Nach einiger Zeit fuhren wir glücklich nach Hause.
Gossen uns dort eine Tasse Tee auf
und in uns schwang ein anheimelndes Gefühl.
 
 
im Anschluss Impressionen aus unserem Bretagne Urlaub
 


 



Kommentar veröffentlichen