Sonntag, 5. März 2017

Fasnacht...

 "Der Optimist denkt oft ebenso einseitig wie der Pessimist.

Nur eben froher."

- Charles Rivel -

 
Bunter Fasnachts Trubel beherrscht im Moment die Region.
Auf der Haltestelle vor unserem Haus,
warten die Menschen heute irgendwie fröhlicher
und gelassener auf ihren Bus.
Was für ein Wunder!
Sie Regen sich nicht einmal auf,
dass dieser 10 Minuten Verspätung hat.
Und...
Sie gehen trotz dem unsteten Wetter,
an einen der zahlreichen Fasnacht Umzüge.
Es scheint als hätte der starke Wind,
 der letzten Tage,
 den Pessimismus wie weggeblasen.
 
Was auf dem Land heute Abend sein Ende nimmt,
wird in der Stadt begonnen.
Die nächsten 3 Tage gehören wohl Basel.
Denn ab morgen früh um 4:00h,
 haben sie die 3 "scheenschte Dääg" (schönsten Tage) fest in der Hand.
 
Was für ein Wunder!
Der Wetterbericht verheisst 3 Regen-, Kälte-
und gar "zwischendurch Schnee" Tage.
Doch trotz allem,
wird das Programm über die Bühne gehen.
Komme was da wolle.
Kaum zu glauben,
da sonst das "nie" perfekte Wetter,
 unter dem Rest des Jahres praktisch jeden Tag Thema ist.
Nicht einfach!
Der Job des Wettergottes...
Also ich möchte ihn nicht übernehmen
und wenn...
dann nur mit XXL Ohrenstöpsel.
Plus, Kopfhörern im Musik.
Aber keine Fasnachtsklänge.
 
Was für ein Wunder
wäre es,
wenn die Menschen diese Leichtigkeit,
Fröhlichkeit und das Unbeschwerte dieser Zeit,
rettend in den Alltag der kommenden Wochen mitnehmen könnten.
Sagen wir mal -  
Bis etwa zu den Frühjahrsferien.
In denen dann dieser Tank,
 wieder mit Gutem,
 für bis zu den Sommerferien befüllt werden kann.
 
Was für ein Wunder -
wenn die Welt eine Leichtigkeit und Fröhlichkeit bekäme.
Eine die wir alle gemeinsam geschaffen haben
und ihren Ursprung in der Fasnachtszeit erhielt.
 
Wie schön wäre das!
(Ich weiss ich bin ein Optimist und eine Träumerin)
Kommentar veröffentlichen