Freitag, 17. März 2017

Gartenfreuden...

Was für ein prächtiger Tag.
Die Sonne schien.
Ich konnte im Garten arbeiten,
während mein Hund,
im Gras liegend,
mir ihre steht`s treue Gesellschaft leistete.
Wir konnten Draussen Mittagessen.
Und es wurde mir so richtig bewusst,
das es nun echt an der Zeit wurde,
für all die Aktivitäten.
 
Gegen Abend hatte ich so einiges an Gartenwerkzeug wegzuräumen.
Da nahm mir vor,
 beim nächsten Sonnenschein,
so strukturiert wie sonst,
die Garten Sache an zugehen.
Doch heute,
heute war es wie ein Kind im Süssigkeiten Laden.
Überall entdeckte ich Dinge die ich tun wollte.
Verzettelte mich
und schnippelte hier,
grub da
und pflanzte hier.
Doch unter dem Strich
--------------------------------------
Ich war und bin so glücklich und zufrieden.
Die Sonne küsste mich und setzte vermisste Vitamine frei.
Mein Herz hüpfte und erfreute sich an so vielen kleinen Dingen,
die dann Schlussendlich so schwer wiegen,
 wie etwas Grosses.
Ich wurde Körperlich gefordert,
und mein Garten bietet mir eine Arbeit,
 die ich nicht als eine solche empfinde.
So wie die Vorfreude,
 auf eine blühende Pracht im Sommer,
 tut ihr Übriges.
Was will man mehr?
 
Wildtulpen vom letzten Jahr,
die jetzigen sind noch nicht so weit. Aber Bald!

"Alle Zeit,

die nicht mit dem Herzen wahrgenommen wird,

ist so verloren wie die Farben eines Regenbogens für einen Blinden

 oder das Lied eines Vogels für einen Tauben."

 - Michael Ende -

Kommentar veröffentlichen