Donnerstag, 20. April 2017

Mriauuuuu!

Manchmal ist mir die Welt
und vor allem manche Menschen zu laut.
Dabei hätte es niemand nötig auffallen zu müssen.
Sind wir doch so oder so jeder von uns Einzigartig.
Und auch wenn ich der Meinung bin,
bei allen das Gesetz des "Akzeptierens wie man ist"
wenn immer Möglich walten zu lassen,
pflichte ich in solchen Momenten Ernest Hemingway
voll und ganz zu.
 
"Katzen erreichen mühelos,
was uns Menschen versagt bleibt:
durch Leben zu gehen,
ohne Lärm zu machen."
 
Und trotzdem wirken Katzen immer Erhaben,
ohne Laut zu sein.
Bei zu viel Lärm und Trubel,
verkrieche ich mich gerne in eine ruhige Ecke
und beobachte wie eine Katze,
 das Ganze aus dieser von mir gewählten
 und ungestörten Perspektive.
Was man da alles sieht und entdeckt.
 
Buba - Der Kater meiner Schwester...
Die Samtpfoten,
Stubentiger und Schnurr Motörchen
liegen mir mit ihrem Naturell,
 voll am oder sollte ich sagen,
 im Herzen.
Manchmal fühle ich mich ihnen schon sehr Seelenverwandt.
Wenn ich das mal so sagen darf.
Und ich bin der Überzeugung,
dass man viele Eigenschaften und Eigenheiten,
von ihnen adaptieren könnte.
 
Ich weiss!
Das habe ich schon mehr als einmal erwähnt.
mriauuuu! Mrauuuuu!
hahahahaha!
Kommentar veröffentlichen