Freitag, 30. Juni 2017

Atmen...

Im wörtlichen wie im übertragenen Sinn anzuwenden:
 
"Sein Unglück ausatmen können,
tief ausatmen...
so,
dass man wieder einatmen kann."
 
- Erich Fried -
 
Beim Anblick dieses Bildes,
 drückt mich schon ein bisschen das Fernweh nach der Bretagne.

Das wäre doch was!
Die Seele aufs Wochenende frei atmen.
Natürlich funktioniert das an jedem anderen Tag auch.
 
Ich meinerseits,
 stelle mir dabei das Meer mit einer kräftigen Brise vor.
Atme aus - aus - aus und....
Fülle im Geiste meine Lungen mit einer guten Portion Atlantik Luft.
Mache mich damit freiiiiiiiiiiii.....
Juhuiiiiiiiii!
Ebenfalls in der Fantasie kann wie eine Möwe fliegen.
Ne! keine Sorge -
ich bleibe ganz sicher auf dem Boden.
hahahaha!

Kommentar veröffentlichen