Sonntag, 2. Juli 2017

Besuch...

Mein heutiges Kalenderblatt fragt mich:
"Für was bist Du heute besonders dankbar?"
 
Da muss ich gar nicht lange überlegen...
 
MEINE SCHWESTER KOMMT ZU BESUCH!
 
Das ist echt ein Geschenk!
"Denn wir sehen uns viel zu selten."
Das würde ich Dir zumindest sagen,
wenn du mich danach fragen würdest.
 
Andererseits ist es vielleicht gerade das,
was zusammenhält.
Ist es nicht so,
dass wenn Familie zu eng aufeinander hockt,
es ein bisschen einen Zündholzschachtel Effekt haben kann.
Ein Funke und die ganze Schachtel brennt.
 
Das kann bei uns nicht passieren!
Obwohl meine Schwester und ich so verschieden sind.
Bestimmt ist da die Distanz
und die wenigen Male im Jahr wo wir uns sehen,
genau das richtige Rezept,
für ein gutes Miteinander.
 
Wie dem auch sei...
ich freue mich sehr, sehr, sehr!
und ich weiss schon was wir tun werden.
 
Sie erscheint mit wallendem langem blonden Haar,
(ich braun grau - kurz)
Erst braucht sie einen Kaffee
(ich trinke keinen)
Dann einige Züge an der Zigarette
(ich rauche nicht - doch stört es mich nicht wenn andere)
Dann geniessen wir ein gutes Essen
(sie ist gaaaaaanz schlank,
ich mollig)
Sie erzählt mir Neuigkeiten von Ihren aufregenden Beruf.
(bei mir geht es eher ruhig von Statten)
Dabei redet sie aufgeregt mit Händen
und manchmal auch mit Fuss,
(ich eher ruhig und geerdet)
Zwischendurch gucken wir uns stolz Pflanzen an,
 die sie mir mal geschenkt hat.
(Orangenbaum und Weinrebe die ich sehr liebe)
Dann korrigiert sie mich,
weil ich sage:
"guck mal wie sich DEIN Orangenbaum entwickelt hat"
Mit grossen Augen um ernster zu wirken:
"Es ist dein Orangenbaum - nicht mehr meiner"
 
Später mache ich ihr eine Freude mit einen Spaziergang
(heute trotz Regen und meiner Achillesentzündung) 
Zurück gibt es noch Kaffee 2 & 3
(dazu mache ich ihr eine Geschenketasche mit Aprikosen Chutney,
 Limoncello und anderen selbstgemachten Leckereien parat)
Dann raucht sie noch eine oder zwei
und sagt dann:
"So nun mache ich mich wieder auf den Nachhauseweg"
hahahaha
Warum ich lache...
na - weil ab da ungefähr noch eine Stunde vergeht,
 bis sie sich dann in ihr kleines blaues Auto setzt.
Für das habe ich extra einen Namenszug plotten lassen,
den sie heute geschenkt bekommt.
Ich weiss jetzt schon -
sie wird vor Freude schreien.
Und etwa 10 mal sagen:
"Das glaub ich nicht"
ihn trotz Regen sofort aufkleben wollen.
2 Sekunden enttäuscht sein weil ich mich weigere
und dann wieder strahlen.
Wie eine Sonne mit blitzenden weissen Zähnen.
 
Erneut
"nun muss ich aber langsam"
um dann in einer halben Stunde winkend davon zu fahren.
Ich schliess dann etwas wehmütig,
doch durchschnaufend die Türe.
Halte einen Moment inne
und lasse das Gefühl,
 ein Wirbelwind sei durch mein Haus gefegt ziehen
um meine Ruhe wieder einkehren zu lassen.
 
Ich freu mich so,
dass sie heute kommt.
Auch wenn sie so anders ist als ich...
Ich liebe sie
meine kleine um 10 Jahre jüngere Schwester,
 die einen Kopf grösser ist als ich!
(schmunzel)
 
 

Kommentar veröffentlichen