Mittwoch, 5. Juli 2017

Rennen...

Sehe täglich Marathonlauf ähnliche Szenen aus meinem Fenster.
Das bringt ein Wohnen an einer Haltestelle wohl so mit sich.
 
Warum tun sich Menschen das an?
Habe ich schon manchmal gedacht.
Das ständige auf den letzten Drücker der Zeit hinterher hetzen,
es würde mich echt stressen.
uff!
 
Wäre das Leben nicht etwas einfacher,
 5 Minuten früher gemütlich daher spazieren zu können.
Wäre es nicht alles angenehmer
und entspannter?
 
Kein Wunder stöhnen alle über Stress im Alltag.
Wenn der Morgen schon vor der Arbeit so beginnt.
 
Hey Leute - nicht die anderen,
sondern jeder selbst ist dafür verantwortlich,
 dass Dinge mit mehr Lebensqualität ablaufen.
Und dazu gehört meiner Meinung nach unbedingt,
dass man früh genug zu Terminen erscheint.
Damit gewinnt man nicht nur mehr Ruhe,
sondern kann sich auf den nächsten Schritt vorbereiten.
 
So auch,
dass man einige Minuten vor dem Tram,
Zug oder Bus an der Haltestelle steht.
Und man ohne Keuchen,
Schnaufen und hochrotem Kopf einsteigen kann.
Also für alle die dies nicht ohne Manipulation schaffen,
Uhr 5 Minuten vorstellen
und sich damit in etwas mehr Ruhe gleiten lassen.
 
Heute erlaube ich mir zum Thema passend, (Haltestelle und Öv)
 mal ein Wintermotiv zu zeigen.
 
 
 
 

Kommentar veröffentlichen