Gutes tun...

Vielleicht ist grade der Wochenbeginn dafür geeignet, sich daran zu erinnern das man Körper & Seele etwas Gutes gönnen sollte? Ich bin der Meinung, dass dieses Thema jeden Tag seinen Platz finden sollte. Die Berechtigung hat und nicht ständig auf das Wochenende oder die Ferientage verschoben werden sollte. Es braucht nicht viel und ist in kurzen Sequenzen zu geniessen.

Wie ich darauf komme?
Habe vor einigen Tagen von meiner lieben Freundin S. Bilder erhalten, welche ihre neue Mitbewohnerin vorstellen. Dabei hat sie oder besser gesagt, Miezekatze sich ganz toll in Szene gesetzt. Ich finde sie wunderhübsch und dabei gibt die Kleine Einblicke in eine Art Genuss, welche der eine oder andere Zweibeiner sich schon lange nicht mehr gönnt. Ich spreche hier nicht von einem neuen Trend – Nein, sondern von etwas das von diesen herrlichen Geschöpfen schon immer praktiziert wird. Anscheinend ihnen gut tut. Warum also nicht ein Stückchen davon abgucken und mit in meinen, Deinen, unseren Alltag nehmen? Denn ich bin überzeugt der Wohlfühleffekt bleibt auch für uns nicht aus!

Aber schau selber und ziehe Deine Schlüsse.
Auf einer angenehmen Unterlage,
hin und her drehen des Körpers.
Vielleicht auch mit angezogenen Beinen.
 
Lang strecken - wann hast Du das zum letzten mal gemacht?

Auf dem Rücken liegend abwechselnd die Arme in die Höhe
und dabei mit dem ausgestreckten Arm die Balance halten.

Sich für einige Minuten seinen Lieblingsplatz aufsuchen.

Von der Haarspitze bis zum kleinen Zeh sich zu spüren und zu dehnen.
Das tut guuuuuuuut!

ein Päckchen machen und niedlich gucken - kannst Du das?

Zufriedene und/ oder lachende Mimik setzt Glückshormone frei.
Ausserdem braucht es weniger Muskeln - als Böse oder Angestrengt zu gucken-
Entspannt.
 und?
Was sagst du nun?
Wär doch was!
weil so einfach!
Mach Dich zur Katze!
hahahaha!
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts