Sturmgeschenk...

Wie an jedem Arbeitstag meines Mannes,
begleitete ich ihn zur Haustüre,
gab ihm einen Abschiedskuss
und blieb einen Moment stehen.
Meist so lange bis er vom Hof gefahren ist.
Es sei denn es ist so kalt,
dann schliesse ich rasch die Türe hinter ihm zu.
Nicht so heute morgen,
es war ziemlich warm,
sehr windig
und regnerisch.
 
Im Lichtkegel der Scheinwerfer
 sah ich etwas weisses auf dem nassen Boden kleben.
Eine grosse 16 war zu erkennen.
Meine Neugier liess mich natürlich,
trotz Regen und in Hausschuhen nach Draussen huschen.
Ich zog das Ding,
was als Kalenderblatt erkennbar war vom nassen Boden.
Drinnen las ich:
 
50.Woche
Samstag 16 . Dezember 2017
Weiter folgten,
 Angaben zum Mond, Gesundheit und Gartenarbeit.
 
Hängen blieb jedoch mein Blick auf dem kleingedruckten ganz unten.
 
"Sind Sie zu jung für dieses Projekt oder diesen Beruf?
Probieren Sie es erst einmal aus.
Sind Sie zu alt dafür?
Auf Menschen mit ihrer Erfahrung wartet die Welt!
Sie haben keine Zeit?
Jeder ist mit etwas beschäftigt;
Doch was ist Ihnen wichtig
und für was möchten Sie sich Zeit nehmen?
Keiner hilft Ihnen?
Haben Sie denn schon um Hilfe gebeten?"
 
Regenwetter Botschaft?
Witzig!
Was mir hier der Sturm
für einen Denkanstoss zum Geschenk gemacht hat.
 
Ich hängte das tropfnasse Blatt in der Küche
 an einen Utensilo für Abwasch Gegenstände,
liess es trocknen
und dachte,
das ist vielleicht auch eine gute Fragestellung für Dich
und e voila!
Mein Geschenk an mich
ist auch eines an Dich.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts