Recycling...

Letztes Jahr wurde von uns irgend etwas für den Garten gekauft, dessen Verpackung aus Holz bestand. Es glich einem kleinen Hocker. Anstatt es zur Entsorgung zu bringen, wurde es schon Bald als eine Art Fussschemel am Schreibtisch benutzt.
Wie praktisch, dachte ich, ein kleines Kissen drauf und fertig. Doch das Gestell aus grob gehobelten Holz war nicht wirklich schön anzusehen und war mir schon seit längerem ein Dorn im Auge.
Deswegen fasst ich gestern den Entschluss den Schemel etwas auf zu hübschen.

und das brauchte ich dazu:
- Abdeckplastik
- Schleifklotz und Papier
- Farbe (in diesem Fall eine Vintage Farbe Grün)
- Ein Rührstab um sie gut durchzumischen.
- Pinsel
- Karton
- Heissleim



- Massstab
- Cuttermesser
- Bleistift
Zuerst wurde das Holz geschliffen.
Dann der Schemel Kopfüber auf den Karton gelegt und die Umrisse nachgezeichnet. Da die aufgenagelten Brettchen verschiedene Längen aufwiesen, orientierte ich mich an dem längsten. Schliesslich sollte damit ein Deckblatt entstehen.

Nachdem die Kartonplatte mittels Heissleim aufgeklebt worden ist, wurde anschliessend die Unterseite gestrichen. Da es sich um günstiges Tannenholz handelte, saugte es gehörig Farbe auf. Es erhielt dementsprechend eine dicke Schicht an Farbenmaterial.










Dann wurde das Ganze über mehrere Stunden gut getrocknet
Umgekehrt und die Deckblattseite ebenfalls gestrichen und gut trocknen gelassen.
Nächster Schritt - Material bereitlegen:
- Satinbänder
- Häkelbordüre
- Schere
- Heissleim
- Sicherheitsnadeln
Die Satinbänder wurden um das Bein geschlungen und verknotet. Anschliessend die Häkelbordüre mit Heissleim angeklebt.
Die Bänder wurden vor dem Kleben der Bordüre nach Oben gelegt.
Dann diese mit Sicherheitsnadeln an den 4 Ecken eines Kissens mit einer hübschen Schleife fixiert.
So lässt sich das Kissen bei Bedarf austauschen oder waschen.


noch Filzchen an die Füsse kleben, damit der Boden beim Bewegen nicht zerkratzt wird.

So sah es zum Schluss aus.
Wie hübsch dieses recycelt Ding nun wirkte und so passend zu meinem alten Schreibsekretär. Keine kalten Füsse mehr!
Und auch wenn das nun bemalte Untergestell aus billigstem unschönen Tannenholz gefertigt wurde, so bedenke man...
auch dafür ist ein Baum gestorben. Warum also nicht weiterverwenden, wenn man die Möglichkeit dazu sieht und so unkompliziert umsetzen kann.


Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts