Meine Welt...

"Die Welt in einem Sandkorn sehen und den Himmel in einer Feldblume;
halte die Unendlichkeit in deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde."
 
- William Blake -
 
 
 
Was wäre ich im Moment ohne Fantasie? Sie hilft mir die Genesungsstunden ohne allzu grosse Langeweile im Bett durchzuhalten. Sie wird zu meiner Welt in meinem Rapunzel Turm, wie ich mein Schlafzimmer nenne, wenn ich wieder mal Bettruhe halten muss.
 
Dort, in solchen Momenten, Tagen oder Wochen... gucke ich Bilder unseres letzten Urlaubes an - beame mich damit, ohne Scotty, up... in die Bretagne. Blättere in Katalogen um vieles anzusehen das gefällt. Knicke dabei die Seiten um, als wollte ich später die unzähligen Artikel bestellen, um dann festzustellen... "ICH BRAUCH DAS GAR NICHT" Alleine das gucken reicht schon aus, um mich zu befriedigen. Was für ein Glück für unsere Geldbörse - Hahahahaha...
Mit Musik, hole ich den 2. Kompagnon ins Boot, um mein Dasein zusätzlich zu beflügeln und auf einem Notenband mit geschlossenen Augen ausgelassen zu Tanzen. Mich treiben zu lassen. Jephee!
 
Und dann sind da noch die vielen Gedanken, die sich damit beschäftigen: "Was tue ich als Erstes, wenn ich wieder darf wie ich möchte?" In dem Falle könnte ich viele Dinge auflisten, doch eines ist dabei klar: "Nicht übertreiben steht an 1. Stelle." Ach wie wäre ich unglücklich ohne meine Fantasie, die mir in den Tagen und auch sonst mein bester Freund ist.
 
Nun aber - husch, husch wieder ins Bettchen, meinen rechten Arm schön hoch lagern, meine Medikamente zeitig einnehmen, genügend trinken, brav sein und meine Seele weiter mit wohltuenden Bildern und Gedanken streicheln.
So werde ich bestimmt Bald wieder auf der Höhe sein und meine Beiden Flügel (Arme) nutzen können.
 

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts